Mehr als 100 Personen kamen zum Pfarrheim Zur Heiligen Familie in Kleve-Materborn, um mit dem Väterchen Frost und seiner Enkelin das Kinderneujahrsfest zu feiern!
In der Mitte des Raumes stand ein schön geschmückter Tannenbaum! Die Kinder kamen schön verkleidet, ähnlich wie bei einem Kinderkarneval.
Julia Weber, die Vereinsvorsitzende begrüßte die kleinen Gäste und deren Begleiter. Es ist schon etwas besonderes, wenn die in Deutschland geborenen Kinder Frau Weber in russischer Sprache begrüßten und ihre Fragen beantworteten.
Alle waren auf das Väterchen Frost und auf das Schneemädchen (Ded Moros und Snegurotschka in Russisch) gespannt!
Die Moderatorin (Kira Safonova) hat zusammen mit der Fee (Svetlana Brak) ein Hindernis-Winter (Irina Wiebe) im Programm ausgedacht, das die Spannung noch steigerte.
Endlich erschien das Väterchen Frost (Denis Leonow) mit seiner Enkelin (Ilzira Woronzow), die mit den Kindern Winter- und Neujahrslieder, einen Reigen um die Tanne aufführten, tanzten und spielten.
Das Highlight des nachmittags waren Gedichte und Lieder, die die Kinder in unterschiedlichen Sprachen dem Väterchen Frost und dem Schneemädchen vortrugen.
Zum Schluss erhielt jedes Kind von Ded Moros und Snegurotschka Geschenke - bunte Tüten mit Pralinen, Nüssen und Mandarinen.
Ein Mädchen, das erst vor kurzem nach Deutschland gekommen ist, sang zwei wunderschöne Lieder!
Durch so ein Kinderneujahrsfest möchten die Eltern und Großeltern ihre Kinder und Enkelkinder mit einem in Russland beliebtesten Fest bekannt machen und das Interesse für die russische Sprache wecken.
Alle freuten sich über das gelungene Kinderfest. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die im Hintergrund agierten, hatten alles vorzüglich vorbereitet. Das waren Tatjana Martens, Sneshanna Schwarz, Maja Keller und Svetlana Brak u.a.
Weitere Informationen: www.hafen-der-hoffnung.de


 

Das strahlende Snegurotschka - Ilzira Woronzow

Evelyn Schmidt aus Weeze wünschte sich ein Foto mit der zauberhaften Fee - Svetlana Brak

Familie Kechvaidis ist seit kurzem in Deutschland. Die Kinder gehen zur Schule, der Vatter arbeitet als Fliesenleger,  die Mutter kümmert sich um die Kinder und den Haushalt