Auf Einladung der Bundestagabgeordneten Sabine Weiss hat eine Gruppe von Hafen der Hoffnung e.V. an einer Berlinfahrt für politisch Interessierte Bürger vom 20. Bis 23. August 2017 teil genommen.
Wir sind von Kleve und Goch mit einem Bus Richtung Berlin gefahren.
Während der Busfahrt von Kleve über Goch in Richtung Berlin herrschte gute Stimmung, die Teilnehmer haben sich lebhaft unterhalten, Handynummern getauscht und schon im Bus viele Fotos gemacht.
Am 21. August ging es nach ergiebigem Frühstück auf die Stadtrundfahrt, auf der uns unsere nette Reiseführerin Annette Jänicke, viel über Berlin und seine Stadtteile in ihrer humorvollen Art erzählt hat. Anschließend hatten wir das Finanzministerium besucht. Man hat uns über die Geschichte des Hauses und finanzielle Lage der Bundesrepublik Deutschland erzählt.
Bei der Besichtigung des Plenarsaals im Deutschen Bundestag haben wir viel über die Aufgaben und die Arbeit des Parlaments erfahren und konnten beim anschließenden Rundgang durch die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes die schöne Aussicht über Berlin genießen und wiederrum viele Fotos machen. Das Abendessen haben wir bei der Rundfahrt auf einem Schiff genossen.
Am 22. August hatten wir im Paul-Löbe-Haus eine sehr informationsreiche Diskussion mit einem persönlichen Referenten von Frau Sabine Weiss.
Nach dem Mittagessen waren wir Stasi-Museum Lichtenberg in Berlin. Da konnten wir vieles über die Hauptverantwortlichen für den Ausbau des Kontroll-, Überwachungs- und Unterdrückungssystems der DDR und die Person Erich Mielke erfahren.
Nach dem Frühstück und Verladung des Reisegepäcks am 23. August sind wir mit unserem Bus zur Gedenkstätte Deutscher Widerstand gefahren. Dort haben wir in drei kleineren Gruppen viele Informationen über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus bekommen. Die Gedenkstätte zeigt, wie sich einzelne Menschen und Gruppen in den Jahren 1933 bis 1945 gegen die nationalsozialistische Diktatur gewehrt und ihre Handlungsspielräume genutzt haben.
Nach dem Mittagessen im Restaurant „Alte Pumpe“, sehr beeindruckt von Berlin und seiner Geschichte, haben wir uns auf die Heimfahrt gemacht.   

Unten einige Fotos von Berlin